Deutsche Kinemathek

Das kolorierte Foto zeigt Marlene Dietrich, vermutlich in den 1940er Jahre. Sie schaut freundlich in die Kamera. Sie trägt eine weiße Bluse und eine blau-weiss gepunktete, ungebundene Krawatte um den Hals. Auf der Bluse prangt ein Button mit dem Logo des museumbug-Podcast.

Diesmal war der Museumskäfer in der Deutschen Kinemathek Museum für Film und Fernsehen. Gelegen an einem der bescheuertsten Orte Berlins, dem Potsdamer Platz, sind Museum und Dauerausstellung aber ein filmhistorischer Knaller, auch wenn dieses Mal viel rumgemäkelt wird. Martha fühlt sich wie eine Diva, Matthias steht auf “Schläuche” und Jörg hat sich gleich mehrfach verliebt. Dazu gibt’s Gin Fizz und über allem schwebt der Geist von Marlene Dietrich.

Abbildung: museumbug, CC BY-NC-SA 2.0 (Original: oneredsf1, flickr.com, CC BY-NC-SA 2.0)

Shownotes:

Deutsche Kinemathek — Museum für Film und Fernsehenre;publicaDeutsches Technikmuseumkulturimweb.netGin FizzMuseum der DingePotsdamer PlatzSony CenterLegolandDFFB FilmschuleStändige AusstellungArchivMarlene DietrichGreta GarboWinnetouStudio BabelsbergBrüder LumièreMax SkladanovskyHitlerjunge QuexDas BootLeni RiefenstahlStummfilmTonfilmMetropolisDas Cabinet des Dr. CaligariErnest HemingwayHarry Potter ExhibitionLola renntGoodbye Lenin!M – Eine Stadt sucht einen MörderFack ju GöhteFritz LangToni ErdmannBernd EichingerPustekarteSkladanowsky DaumenkinoKolorierte StummfilmeSonderausstellungenStreaming-Dienste und klassische FilmindustrieVermittlungsangebote

Bode-Museum

Im Bildhintergrund eine Feedback-Karte des Bode-Museum. Darauf hat ein Besucher geschrieben "Schmerz und Lust". Im Vordergrund zwei Fotomontagen: Zwei europäische Skulpturen mit den Gesichtern afrikanischer Skulpturen.

Heute mal ein Schwergewicht der Berliner Museumslandschaft: das Bode-Museum. Errichtet auf einem alten Indianer-Friedhof, ist es heute Aufbewahrungsort von Skulpturen, Gemälden, Münzen und weiterem alten Krempel. Während Martha vorwiegend bei den italienischen Meistern ins Schwärmen gerät, und Matthias die byzantinische Kunst leiden kann, weiss Jörg nicht ganz, ob er lachen oder weinen soll. Einig sind sich alle über die Tollheit der aktuellen Sonderausstellung “Unvergleichlich”. Hinterher gibt’s noch ‘n Geschenk für schnelle museumbug-Hörer*innen.

Shownotes:

Bode-MuseumMuseumsinselUNESCO-WeltkulturerbeHumboldt-ForumNeobarockMuseum für Byzantinische KunstMünzkabinettMünzdiebstahlStiftung Preussischer KulturbesitzReliquiar AquamanileKugelbahnPuppentunikaBildnis einer jungen DameNofreteteTänzerinnen von Antonio CanovaSonderausstellung “Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum”App “Unvergleichlich”Mangaaka-Kraftfigur und Schutzmantel-MariaHeiliger Georglab.BodeStuhl aus AngolaMuseums are not neutralDeutsches Auswandererhaus

Museum der Dinge

Einige Attrappen aus Plastik im Museum der Dinge. Unter anderem eine Banane, eine Birne, eine Zigarette und ein Haufen Scheisse.

Im Jubiläumsjahr des Bauhaus setzen wir natürlich noch eins drauf. Bauhaus kann jeder, deswegen widmen wir uns diesmal in gewohnt professioneller Weise dem Werkbund. Also Melonen aufgesetzt, Monokel eingeklemmt und rein ins Werkbundarchiv, auch als Museum der Dinge bekannt. Wir sprechen unter anderem über Frankfurter Küchen, Sextoys und hinterher gibt’s noch ‘ne Überraschung.

Shownotes:

Museum der DingeDeutscher WerkbundOranienstraße“Kotti”BauhausLudwig Mies van der RohePeter BehrensWalter GropiusForm follows functionOrnamentikDauerausstellungDingSammlungenInterview mit Renate FlagmeierSextoysDeutsches ToilettenpapierVermittlung im Museum der DingeFrankfurter KücheMargarete Schütte-LihotzkyMuseum der Unerhörten DingeBröhan-MuseumUrheberrechtBetende HändeMarie KondōPflegschaftenmuseumbug auf twitter